Piratensender Powerplay

„Piratensender Powerplay“ ist der Filmtitel eines Films mit Thomas Gottschalk und Mike Krüger aus den 80er Jahren. In dem Streifen ging es um die Abenteuer der beiden Akteure beim Betreiben ihres illegalen Radiosenders Powerplay.

Was damals technisch schwierig, hochkomplex und meist illegal war, ist heute kinderleicht geworden: der Betrieb eines eigenen Radiosenders. Dennoch gibt es eine interessante Gleichung zur heutigen Zeit, auf die dieser Artikel eingehen möchte.

In einem umgebauten Lieferwagen, vollgestopft mit feinster Sende-Technik, sind die beiden Abenteurer damals durch das Land gefahren, um die Republik mit ihrer Musik und ihren Nachrichten zu unterhalten.

Nach dem Erscheinen des Filmes gab es sogar öffentliche Diskussionen darüber, ob so etwas technisch überhaupt möglich sei. Auf einem so kleinen Raum soviel Technik unterzubringen galt für viele Experten als nahezu unmöglich.

Mit dem Wissens– und Technikstand von heute mutet dieses umgebaute Vehikel geradezu komisch an. Wie einfach heute der Betrieb einer eigenen Radiostation geworden ist, lässt sich mit ein wenig Hilfe von Google schnell in Erfahrung bringen.

Laut neuester Studien sind es, allein im deutschsprachigen Raum, einige tausend Web-Radio-Stationen geworden, die um die Gunst der Zuhörer buhlen. Und genau hier liegt die Schwierigkeit in der heutigen Zeit. Hier ist profundes Marketing-Know-How von ganz entscheidender Wichtigkeit geworden. Einfach online gehen und der Rest geht von selbst, das war einmal.

Was damals schwer gewesen ist, ist heute einfach und was damals einfach gewesen ist, ist heute schwer geworden.

Der Betrieb des Senders war damals eine komplexe und schwierige Angelegenheit. Aber wenn der Betrieb sichergestellt war, dann hatte man sofort unzählige Zuhörer, da das UKW-Band sehr eng gesteckt ist und der Sender schnell gefunden werden konnte.

Heute ist der Betrieb in wenigen Minuten, maximal Stunden, mit einem Laptop oder Tablet hergestellt. Aber: Hören tut das erst einmal niemand. Heute ist das Erreichen der Zuhörer zum schwierigen Teil geworden.

Es benötigt somit, damals wie heute, ein großes Engagement, um mit einem Radiosender erfolgreich zu sein.